Δευτέρα, 25 Ιανουαρίου 2016

DER UEBERBLICK DES WESENS EINER IDEE..
NACH GUENTHER.


Fuer die deutschsprachigen Kameraden.

     Hans FK Guenter war ein Verkuender und zugleich ein Mahner.Ein Wissenschaftler,der den grossen Versuch unternahm,aus den belegbaren Erkenntnissen der Menschenkunde ,der Rassenkunde und der Geschichte,eine umfassende Weltwesenschau zu rekapitulieren,die aus den Wurzeln der arischen,indogermanischen Traditionen kam,und daraus ihre moderne,biopolitische Perspektive zu schoepfen..Aber auch ein vorausblickender Mahner,der aus dem Rassenchaos seiner Zeit,das Ferment der aufkommenden degenerierten,vermischten, Massemenschen sah,das Europa den Todesstoss verpassen wuerde...In seinen Werken durchstreift gruendlich die grossen Epochen der Kulturen der indogermanischen Voelker, der alten Hellenen,Roemer,Perser,Inder..und stellt es fest,dass Ihrem Aufstieg bestimmte Gesetze vedanken,und Ihren Untergang gewisse Erscheinungen begleiten..Mit seinem scharfen Blick diagnostiziert ,das Aufbluehen jener Voelker ,die ihre rassiche Reinheit und strenge Auslese ihrer besten Erbtuechtigen,kriegerischen Bauerngeschlechter und Staemme bewahrten und parallel damit den Zerfall  diesselbe Voelker,im Laufe der Geschichte,die die eisernen Vorschrifte der Natur verachteten..So bei den Hellenen,wie auch bei den Persern, den arischen Indern usw...Als die Eroberervoelker bzw. Herrscherschichten, ihre Herschaftsinstikte ,ihren Rassestolz, die strikte Erbgesundheitspflege ihrer begabtesten Sippen verloren hatten,und mit den andersrassischen unterjochten Bevoelkerungen in blutsmaessigen Beruehrung gekommen waren,dann begann ihren unaufhaltsamen  Sturz in den Abgrund..Er erwaehnt zahlreiche Beispiele ,aus seiner Betrachtungweise,in seinen Buechern .[.Die Lebensgeschichte der Hellenen und Roemer...Die Indogermanen Asiens.]...Die schoepferische weisse Rasse,die er als nordisch  -mit harmonsichen Osmosen mit der faelischen und westischen - bezeichnet..,die aus Europa bis Asien sich ausbreitetet,hatte ueberall die grossartigsten Kulturspuren und glanzvollen Errungenschaften hinterlassen...Obwohl die Gestalten der Gesittungen dieses Kulturkreises unterschiedlich sein moegen,trotzdem der Wesenskern der Rasse und der Art nach war derselbe geblieben..Seine Forschungsergebnisse waren aber keine..akademische,nur rueckwaertsbewegende, tote Buerde,sondern eine mentale ,frische Herausforderung an den  Zeitgeist...der nach der franzoesischen Revolution und der Dominanz des Liberialismus und Marxismus,das untergehende Europa beschattete...Er hatte seine Stimme erhoben,und aus der bitteren Mahnung der Weltgeschichte,die Fackel einer Erneuerung entzuendete..In seinen Buechern..Platon als Huter des Lebens..Vererbung und Umwelt...verkuendete er die uralte Weisheit und Einsicht der Arischen Rasse...gegen die Entartungserscheinungen  des Kapitalismus und Kommunismus,deren widernatuerliche Konzepte nur monstroese Gesellschaften machen koennen...Diese weltfremden Theorien,die sich gerne als lamarkistische,umweltbedigte rein oekonomische,materialistische  apostrophierten,konnten nicht die Basis der rohen,geschichtlichen Fortentwicklung erfassen und dadurch ein falsches menschliches Bild ausmachten...Guenther vertritt der Ansicht,das der Mensch ein hoechst entwickeltes Produkt der Natur sei,und durch seine Bindung an seine erblichbedingte Rassenzugehoerigkeit nicht wegzudenken sei...So lassen sich die Geschichte und die gesellschaftlichen Prozesse auslegen...Die ,menschekundlichen,erblichen Ungleichartigkeiten und Ungleichwertigkeiten der Leistungen der Rassen aber auch die organische Ergaenzung der natuerlichen inneren Rangordnugen ihrer Individuen,sind die Fundamente fuer eine reale Geschichtserklaerung...Der beste Weg fuer ein Volk,wenn er noch des Willens sei,seine Erhaltung zu heben,bitte nur eine Perspektive..Der Natur nachzuahmen...So schreibt er...Die besten,gesunden,tuechtigen Sippen zu foerdern..und die erblichbelasteten ,krankhaften Elemente aus der Fortpflanzung auszuschliessen....So kann ein Volk seine Aristokrtatie erhalten und verewigen,seinen Adel zu staerken.sonst geht es zu grunde..Natuerlich braucht man die sozialen und umweltichen Bedigungen des Lebensraumes eines Volkes zu optimieren,aber die wichtigste Aufgabe eines Staatsmannes ist es...Die natuerliche positive Auslese zu schirmen,indem er die Faehigsten und Besten stuetzt und ihre Sippen lebenskundlich foerdert...Die biologisch und historisch bewaehrten Auffassungen Guenthers fanden in der nationalsozialistischen Bewegung grossen Wiederhall....Man spuert die Aura seiner Ideen in der biopolitischen Gesetzung des dritten Reiches...Die Fackel,die er entfacht hatte,bekam als Signal ,der Fuehrer fuer die Vorbereitung ind Verwirklichung des Nationalsozialismus,als eine biologische,arteigene politische europaeische Revolution,die aber von den Maechten der Finsternis,im Keim ..voruebergehend..erstickt wurde.......Aber das ewige Vermaechtnis der Natur...Die Rasse rein zu halten....bleibt fuer alle  bewussten arischen Menschen ein Leitbild...In unseren Zeiten des Verfalls und der monstroesen Rassenmischungen und der Herrschaft der Boersen und Spekulanten,die aus den Menschen eine minderbegabte amorphe Breie machen wollen,die Werke von Guenther,trotz einigen Schwaechen und Uebertreibungen,stellen fuer unsere politische und geistige Bildung ein Ziel dar...Die Humanitas,die hellenische-roemische-persische-indische, menschliche leibliche und seelische Volkommenheit des arischen Menschen heisst.....DEN GEIST ZU ERHEBEN,UND DAS BLUT UNSERER RASSE ZU WAHREN..Die Aufrechterhlatung unserer Erbanlagengemeinschaft ,die Rasse und ihre eugenische Pflege sind die einzigen Garante der positiven Naturauslese und die einzige Moeglichkeit des Weiterbestehens unserer Kultur,Gesittung und Zivilisation.....     




ΑΠΟΣΤΟΛΟΣ ΛΑΓΟΣ

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου

Σημείωση: Μόνο ένα μέλος αυτού του ιστολογίου μπορεί να αναρτήσει σχόλιο.